ortmann



movie





biografie


in arbeit

projekte

tontraeger


geraeuscharchive

hoerspielarbeiten


contact


home




Geräuschearchiv "Tomek Hałas" (neu ab 2010)

Bisherige ausführliche Audio-Dokumentationen in folgenden Industrieanlagen Oberschlesiens:

  • Kraftwerk - Elektrociepłownia Zabrze
  • Schleuse - Schluza Kłodnica
  • Bahnhof Gleiwitz Kattowitz - Dworzec Gliwice Katowice
  • Brauerei Tichau - Browar Tychy
  • Kokerei - Koksownia Jadwiga in Zabrze
  • Kohlenwäsche (in der Zeche Makoschau) - Płuczka
  • Zeche Makoschau - Kopalnia Makoszowy in Zabrze
  • Besucherzeche - Kopalnia „Guido“
  • Kopalnia Szczygłowice in Knurow
  • Szyb /Schacht Gigant
  • Kopalina Jadwiga/Hedwigs-Grube
  • Huta Batory/ Bismarck-Hütte,  
  • Chorzow/ Königshütte
  • Zeche Wieczorek / Kopalnia Wieczorek
  • Hafen Cosel/ Port Kożle
  »http://www.youtube.com/


Schallarchiv "Harry Krachkowski"

  » termine bisher

  » pressetexte

 » Klanglandschaft Ruhrgebiet
Das Schall-Archiv von Richard Ortmann
Ein Text von Dr. Uta C. Schmidt

seit 1980 Sammlung von O-Tönen, Geräuschen, Klängen und Stimmen der Region auf Tonband

Anlage eines umfangreichen Akustik-Archivs zur klanglichen Dokumentation des Ruhrgbietes

Hier ein Querschnitt aus meinem O-Ton Archive:

Ich...

... war beim 1. Dortmunder Kamelrennen auf der Pferderennbahn, Dortmund-Wambel,

... hörte den einzigen Ski-Lift im Ruhrgebiet in Hattingen,

... war in einer Mukki-Bude und bei Curry-Heini in Waltrop,

... hörte Warm- und Kaltwalzwerke der Stahlschmieden,

... war in der Blechstanzerei von Opel,

... bin über Zechengelände gegangen, bin auf Fördertürme gestiegen und 1000 m Untertage eingefahren,

... habe mit Menschen in ihren Zechensiedlungen gesprochen,

... hörte die Dialekte zwischen Duisburg und Dortmund,

... war zu Gast bei Männergesangsvereinen, Spielmannszügen, Blaskapellen, gemischten Chören und auch bei Günter, dem Bandoneonspieler,

... habe Pumpen, Hämmer, Dampfmaschinen, Mahlwerke der beginnenden Industriealisierung aufgenommen, die wir heute nur noch im westfälischen Industriemuseum Hagen finden,

... war in den Werften des Duisburger Hafen,

... besuchte die Kirchen und Klöster des Ruhrgebiets,

... bin mit dem Mikrofon aufm Taubenschlag gewesen,

... habe Pause gemacht in Schrebergärten, an Trinkhallen und in Eckkneipen,

... war auf stillgelegten Hochöfen und in leeren Fabrikhallen,

... habe ornithologische Exkursionen auf brachliegendem Industriegelände unternommen,

... hörte Dampfloks und Autobahnkreuze, wurde zu Festen und Feiern eingeladen,

... bin mit Bus und Bahn quer durchs Revier gefahren.

Das Schallarchiv auf YouTube:

» Klanginstallation im Treppenhaus des Ruhr Museums auf Zeche Zollverein

» Chachelihöll

» Struktur und Architektur / Oberschlesien

Das Schallarchiv in ständigen Ausstellungen:

Weltkulturerbe Zeche Zollverein: Geschichtspfad,  Essen
RUHR-Museum, Zeche Zollverein, Essen   »http://www.youtube.com/
DASA: Stahlhalle , Dortmund
Kokerei Hansa:  Geschichtspfad, Dortmund,
LWL Zeche Zollern:  Hängebank, KinderTobeKeller,  Dortmund
Stadtmuseum,Duisburg: Schatzkammer Mercator-Raum,  Stadtausstellung, Duisburg
Das Neue Dortmund, Ausstellung im Hoesch-Museum, Dortmund
Hoesch in 3D, Hoesch-Museum, Dortmund
Zeche Teutoburgia: "Untertage", sounds im Park,  Herne
LWL Webstuhl-Museum, Bocholt
Stahlhalle, Peine
Nordstern-Park:  Klanggarten,  Gelsenkirchen
Museum für Ur- und Frühgeschichte, Hagen
LWL Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen

Termine mit dem Schallarchiv:

Hattinger Protokolle    
Ein Tanzstück von Kristina Kreis.
O-Töne von Richard Ortmann

22.11.2013
LWL Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen

 

 Herbst - AKADEMIE vom Schauspiel Dortmund  
 - wir werden reich sein -   
DER KLANG DER STADT    
Ein Workshop mit Richard Ortmann

21. - 25.10.2013
Schauspielhaus Dortmund

   

Sounds zum Theaterstück:
„ruhrprotokolle“

„ruhrprotokolle“ übersetzt Interviews in einer performativen Auseinandersetzung mit der Geschichte des Körpers.

22.11.2013, 20 Uhr in der Gebläsehalle des LWL Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

ruhrprotokolle

SOUND-Ebene zum Theater-Stück:
Rote Erde
nach dem Roman von Peter Stripp
Bühnenfassung von Beate Seidel und Volker Lösch
mit Texten von jungen arbeitslosen Männern und Bürgerinnen und Bürgern aus Essen
Uraufführung

Premiere am 26. September 2012
Grillo-Theater, Essen

Sounds für die Ausstellung:
E.I.C.H.E
Eberswalde bei Berlin.
Thema: Regenerative Energien

Eröffnung:  Juli 2013

Info

Hörder Brückenfest
Der Geräuschesammler Richard Ortmann sitzt zwischen 14:00 und 18:00  "auf der Brücke am Magazin" und läßt Hoesch erklingen. Seit 1981 sammelt er Geräusche und Erinnerungen, auch die an die Hoesch-Zeit in Dortmund. Ein Erfahrungsaustausch über die Klänge und O-Töne ehemaliger Hoeschianer in entspannter Atmosphäre mit dem Geräuschesammler ist erwünscht. Wer weiß heute noch, wie Hoesch klang? Aus seiner umfangreichen Sammlung wählt er heute Töne und Sätze aus zum Thema "Übergang".

23.6.2013, 14:00 bis 18:00
Do-Hörde, "Brücke am Magazin",nähe Fassstrasse

Info

2013 ERINNERUNG AN ARBEIT // OBERSCHLESIEN
Dramatische Installation über Geschichte und Gegenwart von Arbeit
Künstlerische Leitung: Stephan Stroux
HALLE WALCOWNIA IN DER HUTA CYNKU IN SZOPIENICE/KATOWICE (Polen)
Eröffnung: 8.Juni 2013 // 16 Uhr
als inhaltliche Schwerpunktveranstaltung der INDUSTRIADA /Oberschlesien
Laufzeit 08. bis 22. Juni 2013
Installationen // Filme // Fotografien // Sound
Ausstellungsbeteiligung: Fotografien von Anke Illing und Thomas Voßbeck/Europareportage

http://www.stephanstroux.de
http://www.industriada.pl

Struktur und Architektur
Ausstellungseröffnung
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam
15.11.2012, 18:00

Das postindustrielle Kulturerbe Oberschlesiens

5. EUROPÄISCHER MONAT DER FOTOGRAFIE BERLIN
27.06.2012 – 26.08.2012
Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam

» Museum

Projekte :: Struktur und Architektur

Extraschicht 2012
Energie. Übersetzung. Bewegung.

Zur EXTRASCHICHT geht es auf Zeche Nachtigall um die Räder der Moderne: um eine lokomotive, mit der die Oberhausener Lokomotiven-Freunde bis ins Ruhr-Tal kommen, um die Fördermaschine auf Nachtigall und um die Nähmaschine im Stollen. Die Maschinen mit ihren Geräuschen treffen auf Musik in Bewegung - schwarz/rot Atemgold 09 mit Ruhrian Brass, BPO mit Ortmann/Bereckis/Meier im Zwiegespräch mit der Fördermaschine, der Lyriker Thorsten Trelenberg an der Nähmaschine im Stollen ...

schwarz/rot Atemgold 09
Perfomance: "Locomotion Brass"
Am Bahnsteig: 19:30 und 21:30

BPO
Richard Ortmann, alt-sax,
Michael Bereckis, synths/reeds
Martin Meier,guitar/light
Performance : "Nachtigall"
Im Förderhaus: 22:30 und 24:00

schwarz/rot Atemgold 09
auf dem Weg zwischen Muttental und Nachtigall auf allen
Spurbreiten mit dem Programm "Culture Train"

Thorsten Trelenberg
an der Nähmaschine im Stollen
Lyrics und Poetry mit Tretbewegung

30.6. 2012
Zeche Nachtigall, Muttental, Witten, ab 18:00

Hör.de und mommenta
performance: phönix

Michael Bereckis und Richard Ortmann kommen aus der Improvisierten Musik. Sie inszenierten u.a. schon auf Zeche Zollverein (E) – immer mit dem Wissen darum, dass dies keine Kulisse, sondern ein Ort von schwerer Arbeit und sozialen Beziehungen war.

Seit langem arbeitet Richard Ortmann mit dem Hoeschianer und Fotografen Ralf Neuhaus zusammen, der aus Werks-Zugehörigkeit in der „verbotenen Stadt“ ungesehene Bilder und Atmosphären festhalten konnte. Richard Ortmann verfügt über ein vielstimmiges Archiv der Klanglandschaft Ruhrgebiet, auf das viele Museen zurückgreifen.

Ein Stadtteil im Aufbruch braucht das Bewusstsein für die von Menschen gestaltete Vergangenheit, die heute Gegenwart ist und auf die wir Zukunft aufbauen.

Richard Ortmann (Alt-Saxophon und Sounds)
Michael Bereckis (Bassklarinette , Electronics und Projektionen)
Martin Meier (Gitarre und Projektionen)
Ralf Neuhaus (Fotograf)

2. und 3.6. 2012, jeweils 17:00
Dortmund , Hörder Burg

STRUKTUR UND ARCHITEKTUR.
Das postindustrielle Kulturerbe Oberschlesiens
Fotografien: Thomas Voßbeck, Europareportage
Soundinstallation: Richard Ortmann

17.4. - 17.6.2012
Museum Waldenburg, Polen, Oberschlesien

www.muzeum.walbrzych.pl

sounds zu dem Theaterstück:
nach der arbeit: kein nullpunkt nie
von Kristina Kreis
über prekäre Körpererfahrungen im Wandel der Arbeitssituation im Ruhrgebiet. Es ensteht ein bewegtes Denkmal, das die Körper der Arbeiter vertritt.

2012
Berlin

Kanalrauschen
Ein Projekt des LWL
Schrottphonie mit der 6a,
Stdt. Ratsgymnasium, Gladbeck

16. Juni 2011, ab 15:00
Castrop-Rauxel, Schiffshebewerk Henrichenburg

Ausstellungseröffnung:
Struktur und Architektur
Fotographie:Thomas Vossbeck
M. Bereckis: basscl., projection, Macbook
R. Ortmann: altsax

22. Mai 2011
Ratingen, Oberschlesisches Landesmuseum

Audioguides
Vier akustische Reisen zu Wohnorten der Zukunft mit Jule Vollmer, Dunja Hayali, Fritz Eckenga und Jochen Malmsheimer.
Background-Sounds: Richard Ortmann

zukunftsorte.stadtidee.de

Mai 2011

"Klopsztanga. Polen grenzenlos in NRW"

Zeitgenössische Kunst und Kultur aus Polen: Klänge aus dem Ruhrgebiet und Oberschlesien zu der Ausstellung: Erinnerung an Arbeit - Dramatische Installation über Geschichte und Gegenwart von Arbeit.
Eine mediale Skulptur zwischen Polen und Deutschland, Oberschlesien und dem Ruhrgebiet unter der Leitung von Stephan Stroux im Rahmen von: auf dem Weltkulturerbe Zeche Zollverein / Essen, 16.5. - 30.6.2012
Gefördert durch: Stiftung Zollverein, Ars Cameralis Silesiae Superioris, die Kunststiftung NRW, das Adam Mickiewicz Institut und die Wojewodschaft Oberschlesien.

16.5. - 30.6.2012
Zeche Zollverein / Essen,

!--#####TERMIN#########--->

Die Emscher

ein Musical für alle Sinne.
u.a. Schrottophonie
Mit der Klasse 7b des Clara-Schuhmann-Gymnasium, Holzwickede
Idee und Konzept: Uli Bär
Regie: Barbara Müller

Journalistenpreis lorry - die Gewinner


6.11.2010,  17:00 und 19:00
Emscherquellhof, Holzwickede

 

Internationaler Journalisten Preis RUHR 2010

für "Alte Klänge aus dem Kohlenpott"
Feature von Julia Lührs
WDR 5, 2007
DeutschlandradioKultur, 2008
1. Preis, Radio und podcast, Kulturhauptstadt 2010 

Journalistenpreis lorry - die Gewinner


29.10.2010

RUHRGEBIETSGERÄUSCHE und schrottophonie:
für die Nacht der Jugendkultur – RUHR.2010
Ein Projekt mit 4 Schulen aus dem Pott.

Konzerte:
Zeche Zollern, Dortmund
3. und 4.7.2010

Schachtzeichen

Sounds für das Schachtzeichen der Zeche Blankenburg im Hammerthal, Witten

Zeche Blankenburg im Hammerthal, Witten
24.5.2010

RUHR-sounds zu den Musik-Projekten:
JAZZWERK-Ruhr:  Preisträger John-Dennis Renken:  RUHR-ECHO
und
"Bergmannslieder",
WDR-BIGBAND, ein RUHR.2010 Projekt des WDR, leader. Ansgar Striepens, Gäste: Stefan Bauer, Christoph Haberer, u.a.

Konzerte:
28.4.2010, Zeche ZOLLVEREIN  und
1.5.2010,  Philharmonie Köln

RUHRGEBIETS-GERÄUSCHE-COLLAGE/KOMPOSITION
für das Parkfestival -transindustrieale-
ein Beitrag zur Kulturhauptstadt Europas,RUHR.2010  Dortmund

Eröffnung: 8.5.2010

Sounds für den audioguide - Zukunftsorte: Wohnen im Ruhrgebiet
Ein Pilotprojekt im Rahmen der Nationalen Stadtentwicklung.

ab August 2010

www.zukunftsorte.de

RUHRGEBIETS-GERÄUSCHE ab 2010
für den Geschichtspfad des
Weltkulturerbe Zeche ZOLLVEREIN, Essen

ab Januar 2010

RUHRGEBIETS-GERÄUSCHE für die Dauerausstellung des neuen
RUHRMuseum in der ehem. Kohlenwäsche der Zeche ZOLLVEREIN, Essen   »http://www.youtube.com/

Eröffnung 9. und 10.1.2010

Sound-Ebene für RUHRMuseum

Zeche Zollverein, WELTKulturerbe, Essen

Eröffnung: 10.1.2010

RUHRGEBIETS-GERÄUSCHE für die Dauerausstellung:

"Wege der Kohle"
LWL-Industrie-Museum Zeche Zollern,
insb. die Hängebank

40 Jahre Industrie-Kultur
Museums-Fest und Eröffnung der Dauerausstellung
Dortmund, 13.12.2009

Sounds für "Tag der offenen Baustelle"

Ehem Eisenbahn-Ausbesserungs-Werk, Lingen

Eröffnung: 25.10.09


Sound-Ebene für 3D-Erlebnis STAHLWERK

Ein Stahlwerkerhelm mit integrierter 3D-Brille sowie aufwändige Hard- und Software machen es möglich. Die Besucher können auch selbst handelnd eingreifen: Ein Industrie-Joystick macht sie zu Kranführern im Stahlwerk.

www.hoeschmuseum.dortmund.de

Hoesch-Museum, Dortmund


Sound-Ebene für das Textil-Museum in Bocholt

http://www.lwl.org/


MUSIC information and documentation center RUHR

Bericht in coolibri, Ruhrstadt, März 2009


Soundscapes für Projektion RUHR – IBA-Emscherpark

„Eine Installation von Mischa Kubal“

für MA:I, Museum für Architektur und IngenieursKunst, Gelsenkirchen.
Eine Ausstellung des MA:I  in Paris, Cite de l `àrchitecture et du patrimoine.

www.mai-nrw.de

November 2008
Paris


Ruhrgebietsgeräusche

Ruhrgebietsgeräusche für WAZ-Online

November 2008


Skala auf RuhrTour

Sounds für "Skala auf RuhrTour.
Das Kulturmagazin des WDR 5 ist im Ruhrgebiet 4 Wochen unterwegs.

01. bis 31. Juli 2008
WDR 5 12:00


Sound-Ebene für die Ausstellung
STAHL::ZEIT
Anlässlich des 150.Jubiläums der
Ilseder Hütte, LandKreis Peine
Konzeption: www.concultura.de

17. Mai 2008
Ilseder Hütte, LandKreis Peine


100 Jahr DVF

„der letzte Abstich“
eine TON-DIA-Show

von Ralf Heerbrand und Ralf Neuhaus.
Komposition: Klangcollage mit dem sound des Ruhrgebiets.

1. März 2008 ab 17 Uhr
Stadthalle Olfen


KunstKnast Herne

Teil 2 der Triologie: FREIHEIT
DER LETZTE MACHT DAS LICHT AUS
(Teil 1: VOLL-ZUG)

O-Ton: VOR DER MAUER, Berlin/November 1989
Sound-scape und Klanginstallation in der Einzel-Zelle

26. Oktober 2007
Herne, ehem. Justizvollzugsanstalt und Abschiebeknast

HUNGERENGEL

Von Herta Müller und Oskar Pastior
Sounds zum künstlerischen Feature von Ulrike Janssen, Norbert Wehr

13. September 2007, 22:00 Uhr
WDR3


Der Weg des Eisens
Der Weg des Stahl

Recherche und Aufbereitung der Lautsphären für die
Hörstationen der Museumswege:
Der Weg des Eisens
Der Weg des Stahl
Für das IndustrieMuseum Henrichshütte, Hattingen.
LWL-Robert Laube


DUISBURG-STAHLSTADT

Das neue StadtMuseum in Duisburg:
Soundebene zur Ausstellungs-Einheit:
DUISBURG-STAHLSTADT
Scenograph: Michael Wienand, BILDWERK


EXTRASCHICHT 2006
die Nacht der IndustrieKultur

Klangbrücke Katowice Katernberg

17. Juni 2006
Essen, Weltkulturerbe Zeche Zollverein

siehe projekte



2006 Das virtuelle Phönix-Museum
Klangspuren für die Diplomarbeit von Holger Mescheder (Architektur):
Ein Spaziergang durch das virtuelle Phönix-Museum

Sommer 2006


Sounds-scapes "Phönix"
für die Verleihung des "Dortmunder Wirtschaftspreis der Stadtsparkasse",
mit Hochofenbeleuchtung und Flex,
Inscenierung: Wolfgang Flammersfeld.

4. November 2005
Phönix, Dortmund-Hörde, ab 18Uhr


World Heritage Day
1. Tag des Welterbes auf Zollverein

Geräusche aus der Kohlenwäsche
Klanginstallation von Richard Ortmann

5.Juni 2005
WeltkulturErbe Zollverein, Essen


EXTRASCHICHT 2005
die Nacht der IndustrieKultur

Das imaginäre Museum
Geräusche aus der Kohlenwäsche

4.Juni 2005
WeltkulturErbe Zollverein, Essen


DAS NEUE DORTMUND

Sound-Ebene zur Ausstellung
Konzeption: VISUELLE KONZEPTE / Dortmund

ab 20. Mai 2005
Phönix-Halle, Hochofenstr. Do-Hörde

hoerturm_kl.jpg

Die Jury kommt
Geräusche für die Kulturhauptstadt Ruhrstadt 2010

20. Februar 2005
Kohlenwäsche, Weltkulturerbe Zeche Zollverein
Ebene 15.10. 95 Dezibel


STATT Reise
Dortmund, wie Sie es noch nie gesehen haben

100 Jahre Theater Dortmund
Kinder- und Jugendtheater

Stummfilm-Musik- live- zu den Filmen von Elisabeth Wilms, die "flimende Bäckersfrau" aus Dortmund.
Michael Bereckis: Akkordeon
Richard Ortmann: Schrottophon, Geräusche

Premiere 23. September 2004

Kinder u.Jugendtheater, Dortmund
25. Februar 2005, 19:30 Uhr


100 Jahre Ruhrlandmuseum
Geräusche für die Austellung:
Die Gegenwart der Dinge

05. Dezember 2004 bis 27. Februar. 2005
Goethestr. 41, Essen


Was fehlt ist die Fackel
Formen der Erinnerung an den Stahlstandort Hörde

Ausstellungseröffnung:
Fotografie: Ralf Dördelmann, Reinhard Brück, Dr. Fritz Hofmann, Reinold Wiethoff
Film: Ulrich Bahringhorst
Klänge: Richard Ortmann

13. November 2003, 11.00 Uhr
Stiftsforum, Dortmund-Hörde

Kurz(w)eile
Performance zur Eröffnung des 5. Geschichtswettbewerbs
des "Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher"

Projektion: Jürgen Spiler
Töne: Richard Ortmann

12. September 2003
Trabrennbahn Recklinghausen

Ausstellungseröffnung:
"Ein Gigant geht auf Reisen"
Fotoreportage von Frank Schultze über die größte Industrieumsiedlung
der Geschichte: Das letzte Dortmunder Hüttenwerk zieht um nach Shahgang, China


Komposition für Abrißbirne, Flex und electronics
Guido Schlösser: Keyboard
Richard Ortmann: Clarinette und Geräusche
20. Juli 2003, 11.00 Uhr
DASA Galerie

Uraufführung
Lange Nacht der IndustrieKultur 2003
oder Extraschicht: DASA
"... EINE SCHNELL WACHSENDE GLÜHENDE SCHLANGE VOR UNSEREN FÜSSEN ..."
Komposition für Stahlhalle, Walzstraße, Hochofen, Schrottophon und Kino-Orgel.
von Richard Ortmann
Ausführende:
Die Blaskapelle: schwarz/rot ATEMGOLD 09
Das Schlagwerk-Ensemble: blau/rot Hammerschlag 04

12. Juli 2003, 20.00 Uhr und 22.30 Uhr
DASA Dortmund

Uraufführung
Union in fester Hand
Geräusche-Zuspiel, Weltkulturerbe Zollverein
Regie: Stephan Stroux

Premiere
25. Juni 2003

weitere Aufführungen:
26.-31. Juni '03 und 1.-2. August '03 jeweils um 20.00 Uhr

Eintritt: 10 Euro/erm. 5 Euro
(Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung empfohlen)

Ruhrliebe Leben
Symposium zum Thema Ruhrstadt
Soundscapes für den Bund Deutscher Architekten

15. Mai 2003
Zeche Consulidation, Gelsenkirchen

Uraufführung
Universität Bochum
Geräusche für Prof. Grönemeyer zu seinem Geburtstag
mit Fotografien von Christian Nielinger
vermittelt durch RM art - Renate Moltrecht

12. November 2002

Maschinenhalle Kokerei Hansa, Dortmund
Klanginstallation: Kunst geht nach Brot
Performance mit Jürgen Wiersch und der Blaskapelle schwarz/rot Atemgold 09 und den Originalgeräuschen der Maschinenhalle

11. November 2002

Gladbecker Maschinenhalle Zeche Zweckel
RUHRtriennale:
"In the spirit of Lester Bowie" mit:
der Blaskapelle schwarz/rot Atemgold 09,
dem Schrottophon,
dem Schlagwerk Ensemble blau-rot Hammerschlag 04
und Industriegeräuschen

20. und 21. September 2002, Fr./Sa., 20.30 Uhr
SMOKE RUHR, dem Jazz Club der RUHRtriennale in der Gladbecker Zeche Zweckel

hier gibt's ein Foto der Zeche
Pressestimmen
Grillo-Theater, Essen
Gagarin Way
Geräusche für's Theater
Regie: Rüdiger Burbach

Premiere Anfang September 2002

Extraschicht 2002
Die lange Nacht der Industriekultur
"1200 ºC" eine Komposition mit den historischen Geräuschen der Kokerei Blaskapelle schwarz/rot Atemgold 09, BÄNG BÄNG und Avantgarde Feuerwerk

Aufführungen:
31. August 2002, Sa.
auf dem Gelände der Kokerei Hansa, Dortmund

Henrichshütte, Hattingen
"Ausgekocht und Aufgeblüht"
Klangspuren für die Ausstellung

03. August 2002, Sa.
Henrichshütte, Hattingen

Rudolstadt

Geräusche für die Ausstellungseinheit:
Muse und Maloche
siehe auch: Blaskapelle s/r Atemgold 09
mit dem Programm: Volkes Lore

05.-07. Juli 2002, Saal Stadthaus, Rudolstadt
Konzert:
06. Juli 2002, Sa., 14:30 Uhr auf der Heidecksburg, Rudolstadt

"Der letzte Abstich"
Originaltöne zu der Schwerindustrie Dia-Montage der Hoeschianer Ralf Heerbrand und Ralf Neuhaus

06. März 2002, Fr., 18:00 Uhr
VHS, Lünen

16. April 2002, Di., 19:00 Uhr
Fotoklub Unna,
Grillostr. 4

22. Juni 2002, Sa.
KODAK-FORUM,
Landschaftspark Duisburg-Nord,
Kraftzentrale

12. Juli 2003, 18.00 Uhr
DASA, Dortmund

10. Oktober 2003, 18.00 Uhr
Deutscher Verband für Fotographie, Bezirk Ruhrgebiet.
Westfälisches Industriemuseum Henrichshütte, Hattingen

Kokerei Hansa, Dortmund
Originaltongeräusche für den historischen Rundgang der Kokerei

Eröffnung:
2001

Ruhrlandmuseum Essen
Kooperationsvertrag: Archivierung der klanglichen Dokumentation des Ruhrgebietes, 2000.

Geräusche für die Ausstellung "Von oben und unten" - Natur und Kultur im Ruhrgebiet

Eröffnung:
14. Mai 2000

Zeche Teutoburgia, Herne
"Echos aus dem Untergrund"
Erinnerungen aus einer nicht vergessenen Zeit.Soundscapes für den Klanggarten im Kunstwald der Zeche

1999

Zeche Zollern II - VII
Geräusche für das Kindermuseum im westfälischen Industriemuseum Zollern II - VII, Dortmund - Bövinghausen, 1998
DASA (Deutsche Arbeitsschutzausstellung)
Auftrag zur Erstellung einer Geräusche-Komposition für die ständige Ausstellung der DASA (Deutsche Arbeitsschutzausstellung); Dortmund, 1996

"Einmal Herne und zurück"
- Klanglandschaft RUHRGEBIET, 45 min, WDR 1995, DLR Berlin 1996, WDR 1998, DLR Köln 2000, WDR 2000, HR 2002. WDR5 2010

Wurde ausgezeichnet innerhalb des 3. Wettbewerbs zur Geschichte im Ruhrgebiet, ausgeschrieben vom "Forum Geschichtskultur an Ruhr und Emscher", zum Thema "Das Ruhrgebiet von 1945 bis morgen".
1999, die gleichnamige CD ist da, in Zusammenarbeit mit dem WDR.

Pressetexte zum Schallarchiv:

Wie Strukturwandel klingt
Bericht von Wolfgang Kinast, Bodo - Das Staßenmagazin, Feb. 2011
AKUSTISCHE GEDÄCHTNIS DES RUHRGEBIETS
WDR 5, Redaktion: Neugier genügt. 10. 09.2007, 20 min.
Der Pulsschlag aus Stahl verklingt
Bericht von Timo Nowack, Spiegel Online, 20.10.2007
Der Lärmliebhaber
Beitrag in: A40 WDR III, 02.06.2007 um 17:20 UHR
Download Mp4-Datei (falls noch vorhanden) 16:55" - 20:20"
.. nimm sie nochmal auf
Interview von Jan Keith, Financial Times Weekend, 23.03.2007
Der Geräusche-Sammler
Bericht von Daniel vom Bruch in inherne, Stadtmagazin, Februar 2007
Der Geräusche-Sammler
Bericht von Manfred Götzke in der taz NRW vom 5.12.2006
Beitrag in: TV WestArt WDR III, 13.7.06 um 22.00 UHR
Der Jäger der verlorenen Geräusche im Ruhrgebiet
Bericht von Ralf Michalak in der rga. Remscheid vom 2.10.2002
Das Land der Tausend Töne
Bericht von Timo Nowack in der Süddeutschen Zeitung vom 5.03.2002
Das akustische Gedächtnis des "alten" Ruhrgebiets
Bericht von Tobias Bolsmann in der WAZ - Dortmund vom 24.12.2004
 

Ruhr Revue, Ausgabe 2/2013
Kunst fürs Ohr

Die Klangkünstler von der Ruhr

Ruhr Revue



Download PDF
RR-Klangkunst_2-13.pdf


CTS Interview Richard Ortmann.

conservethesound
ein Online-Archiv für verschwindende Geräusche.

www.conservethesound.de 

 

Hier ein ausgegrabenes WDR WestArt feature über Richard Ortmann aus dem Jahre 2006

"Klangsucher", ZDF, ca. 2002

 

A40, 2.6.1907

 

"WestArt", WDR, 13.07.2006

 

"Kaffe oder Tee", SWR, 1998

 

"Hier nd Heute", WDR, 29.01.2003